Hauptnavigation Lokalnavigation Inhalt

Superintendent Herbst predigt vor mehr als 100 Gästen

Weimars Superintendent Henrich Herbst und Leutenbergs Gemeindepfarrer Reinhard Zimmermann hielten anlässlich des Volkstrauertages am gestrigen Sonntag, dem 13. November 2011 in der KZ-Gedenkstätte Laura einen Gottesdienst. Gemeinsam mit über 100 Besuchern wurde der Opfer des KZ-Außenlagers „Laura“ und aller Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Unterdrückung gedacht. Gerade an einem Ort wie dem Lager Laura, an dem das Böse allgegenwärtig war, sei das Gedenken wichtig, so Herbst in seiner Predigt.